Cash & Store

Klassische Pfandleihe

Auch das klassische Modell des Kfz-Pfandleihers wurde nicht außer Acht gelassen und wird von der Pfando’s cash & drive GmbH angeboten. In diesem Fall überlässt der Kunde der Pfando’s cash & drive GmbH sein Fahrzeug und bekommt im Gegenzug einen Sofortkredit ausgezahlt. Bei der „cash & store“-Variante setzen wir im Regelfall eine Laufzeit von 3 Monaten an, die bei ordentlicher Vertragserfüllung jederzeit um weitere 3 Monate verlängert werden kann. Bei der klassischen KFZ-Pfandleihe in Deutschland bedarf es zur Führung eines Pfandleihgeschäftes einer behördlichen Genehmigung. Es ist gesetzlich geregelt, dass die Darlehenssumme mit einem Prozent pro Monat verzinst wird. Zusätzlich werden Bearbeitungsgebühren sowie die Stellplatzmiete für das KFZ berechnet. Für den Zeitraum der Beleihung werden die Kfz versichert auf einem für Dritte unzugänglichen Parkplatz oder in einer Garage untergebracht. Sobald der Leihbetrag inklusive der entstandenen Kosten bzw. aufgelaufenen Zinsen beglichen werden können, kann das Fahrzeug während der Laufzeit jederzeit wieder ausgelöst werden.

Es können alle Fahrzeuge ab Baujahr 2000 sowie Oldtimer, Youngtimer, Sportwagen, Motorräder und LKWs beliehen werden. Für den Beleihungszeitraum werden die KFZ auf einem für Dritte nicht zugänglichen Parkplatz oder in einer Garage untergebracht. Für evtl. entstehende Schäden haftet ggf. die Pfando’s cash & drive GmbH.

Sollte das Pfanddarlehen nicht zurückgezahlt werden, wird das KFZ durch einen amtlich vereidigten und bestellten Versteigerer öffentlich versteigert. Ein eventueller Mehrerlös aus der Versteigerung wird dem Darlehensnehmer nach Abzug aller Kosten der Pfando’s cash & drive GmbH ausbezahlt. Erfahrungsgemäß findet eine Veräußerung in weniger als zehn Prozent der Vertragsabschlüsse statt.

 

Vorteile

  • Darlehen mit bis zu 80 Prozent des Autozeitwerts möglich
  • Keine Neuverschuldung
  • Sichere und professionelle Einlagerung
  • Kein Krediteintrag
  • Einfach, schnell und unbürokratisch
  • Die Laufzeit des Pfandvertrages orientiert sich individuell nach Ihren Bedürfnissen und kann beliebig verlängert werden

Beispiel für einen Kfz-Pfandkredit nach der Pfandleiherverordnung mit einer Laufzeit von mind. 3 bis zu max. 6 Monate (max. Laufzeit gem. § 9 Abs. 2 PfandlV)

monatliche maximal Kosten:

DarlehenshöheZinsen 1%Vergütung 3,5%StandgebührMonatliche GesamtkostenMaximal Kosteneffekt. Zins auf Höchstzeitraum
10.000 € (mind. Darlehenshöhe)100 €350 €90 €540 € (5,4 %)3.240 €32,4 % (entspricht einem effekt. Jahreszins i.H.v. 64,8%)

weitere Informationen
Der angegebene effektive Zinssatz entspricht dem effektiven Jahreszins bei einem Verbraucherdarlehen nach BGB. Da die Pfandleiherverordnung eine Verwertung des Pfandes nach spätestens 6 Monaten bestimmt, wurde vorstehend der effektive Zinssatz an die maximale Laufzeit angepasst und berechnet.

Die gesetzliche Mindestlaufzeit (Fälligkeit) beträgt nach der Pfandleiherverordnung 3 Monate. Eine Verwertung des Pfandes ist frühestens nach 4 Monaten möglich. Spätestens nach 6 Monaten muss das Pfand verwertet werden, wobei eine persönliche Haftung des Kreditnehmers nicht besteht. Die Gebühren werden auf den vollen Monat abgerechnet (§ 10 Abs. 4 Nr. 2 PfandlV).

Das Beispiel gibt einen klassischen Beleihungsfall nach der Pfandleiherverordnung wieder, wobei im Einzelfall eine Verlängerung durch Individualvereinbarung nicht ausgeschlossen ist.

Haben Sie Fragen?

online fragen