Chat with us, powered by LiveChat
MO-FR 08-22 | SA, SO 09-18

Pfando Presseartikel

Hilfe das Finanzamt- Liquidität bei Steuervorauszahlungen schaffen

Das erste Quartal ist bei Selbständigen und Freiberuflern geprägt von Steuervorauszahlungen. Vor allem, wenn man es versäumt hat, im Dezember einen Antrag auf Reduzierung der Einkommen- und Körperschaftsteuervorauszahlungen zu stellen, kann es im Frühjahr sehr eng werden.

Denn der Staat hält, ähnlich wie zum Beispiel die Stromanbieter, vorab die Hand auf und will Einkommensteuer, Gewerbesteuer oder Körperschaftsteuer gezahlt wissen. Die tatsächliche Steuerschuld wird dann erst im Zuge der Steuererklärung festgesetzt, manchmal kann das bis zu zwei Jahre später sein. Und noch etwas kommt hinzu: das Finanzamt geht meistens davon aus, dass der letzte in der Steuererklärung angegebene Unternehmensgewinn die Grundlage für die Vorauszahlungen sind.

Doch das ist längst nicht immer der Fall, viele Unternehmen, gerade im Baugewerbe, aber auch in der Gastronomie und in anderen saisonabhängigen Branchen haben im Januar regelmäßig Auftragsdellen… da fallen die Steuervorauszahlungen doppelt ins Gewicht.

Im Extremfall werden Steuerzahlungen für zweieinhalb Jahre auf einmal fällig, zum Beispiel eine größere Steuernachzahlung für 2015, eine nachträgliche Vorauszahlung für 2016 und eine laufende Vorauszahlung für 2017. Nun, in den Köpfen setzen sich gute Jahre schneller fest, die Steuervorauszahlungen sind dann meist, „Murphys Law“ lässt grüßen, in den weniger guten Zeiten fällig. Und dann heisst es, die letzten liquiden Mittel zusammenkratzen, um das Finanzamt zu bedienen. Die Bank gibt dann im Zweifelsfall auch nichts mehr. Und schon gar nicht kurzfristig. In auftragsschwachen Zeiten gibt es die Möglichkeit Fahrzeuge, die zum Betriebsvermögen gehören, in Liquidität zu verwandeln.

Die Pfando´s cash & Drive GmbH bietet ein entsprechendes Sale -and Rent Geschäft an, bei dem Unternehmen kurzfristig mehr Liquidität erreichen können und ihren Finanzierungsengpass so überbrücken können. Anders als bei der klassischen Pfandleihe, bei dem das Fahrzeug irgendwo eingeparkt oder eingemottet wird, haben hier die Unternehmen den Vorteil, dass sie die Fahrzeuge weiter nutzen können.

Haben Sie Fragen?

online fragen